• yamnuska

Picton/Kaikoura

Mit der "Cook Strait Ferry" wechselten wir von der Nord- auf die Südinsel, wobei die Überfahrt rund 3.5 Stunden dauerte. Bei wunderschönem Wetter legte die Fähre in Wellington ab, beim Eintreffen im Marlborough Sound nieselte es leicht und bei der Ankunft in Picton schien bereits wieder die Sonne. Dank diesem top Wetter wurden wir auf unserer kurzen Wanderung im Victoria Domain bei Picton mit einer fantastischen Aussicht auf den Marlborough Sound belohnt. Eigentlich wollten wir ab Picton in Richtung Westküste weiterreisen. Aufgrund der sehr schlechten Wetterprognose für diese Region entschieden wir uns dem besseren Wetter an die Ostküste zu folgen und reisten nach Kaikoura, inklusive eines Stopps am "Ohau Point" (Robbenkolonie). Dieses Dorf ist berühmt für diverses Wal- und Delphinbootsfahrten. Da ich jedoch mental noch vom Cape Reinga Rundflug geschädigt war, verzichteten wir auf eine Bootsfahrt. Stattdessen unternahmen wir eine Wanderung auf der "Kaikoura Peninsula", wo wir wiederum Seelöwen und brütende Möwen aus nächster Nähe beobachten konnten. Die Seelöwen versteckten sich teilweise zwischen den Felsen, so dass man sie fast nicht sah und die geforderten 10 Meter Abstand auch zu einem Meter schrumpfen konnten :-).




(c) YAMNUSKA.CH